Und wo verstauben deine Fotos?

Kennt Ihr das auch: Ihr macht viele Fotos während des Jahres, aber im Endeffekt verstauben sie auf einer Festplatte?

Letztes Jahr um diese Jahreszeit beschloss ich, dass ich damit aufhören musste, Fotos um der Fotos willen zu machen. Nach Reisen gestaltete ich meistens noch ein Best Of, um den Freunden und Verwandten endlose Fotosessions von gefühlten 1.000 Fotos vom Urlaub zu ersparen. Aber danach gerieten meine Fotos in Vergessenheit.

Deswegen startete ich ca vor einem Jahr und begann meine Fotos ab dem Jahr 2010 in Fotobücher zu verpacken. So stehen sie nun dekorativ in meinem Bücherregal und hin und wieder habe ich dann tatsächlich Lust drauf und blättere durch eines. Ganz aufgeräumt habe ich meinen „Foto-Saustall“ noch nicht, aber die Jahre 2010 bis 2013 sind nun zumindest fototechnisch gut aufgearbeitet.

Bevor ich euch später mal meine eigenen Fotoprojekte vorstelle (z.B. habe ich Foto-ABC-Buch für meine Nichte gestaltet), möchte ich euch von ein paar Seiten bzw. Blogs berichten, die mich inspiriert haben:

  • Ashley Hackshaw schlägt in ihrem Blog Lil Blue Boo viele interessante Inhalte vor, die man in einem Jahresfotobuch integrieren könnte: eingescannte Zeichnungen von Kindern, lustige Zitate, Auszug aus den Instagram Posts, etc.
  • Lynnette von nettio Designs dokumentierte eine Woche ihres Lebens in allen Details. Auch wenn das Projekt nicht ganz meinem Ziel entspricht, so fand ich die Idee doch sehr witzig!
  • Am Blog von Benita Larsson stellt sie ihr „The 365 Project“ vor. In einem tollen Layout hielt sie je ein Foto pro Tag im Jahr in ihrem Fotobuch fest.
  • Die meisten Fotobuch-Anbieter geben ohnehin Layout-Vorschläge vor, ich experimentiere aber trotzdem gerne mit eigenen Layouts. Pinterest konsultiere ich daher oft für neue Ideen.

Für alle in Wien ansässigen Fotobuch-Neulinge, die mal den Anbieter Saal Digital ausprobieren und vorher eine fundierte Einführung hören möchten, kann ich den Workshop „Fotobücher professionell erstellen“ von Alexander Müller Fotokurse empfehlen. Habe selbst daran teilgenommen und bin anschließend voller neuer Ideen ans Werk gegangen.

Konnte ich Euch inspirieren, Eure am PC verstaubten Fotos auch in einem Fotobuch zu verpacken?

Advertisements

Ein Kommentar Gib deinen ab

  1. silki sagt:

    Hahahaha, genau meine Rede…… Von jedem Urlaub gibt ein detailliertes Fotobuch und die Bilder eines Jahres fasse ich in Kurzversion zu einem Jahrbuch zusammen, so 40-50 Seiten.
    Mir fiel auf, dass man da ganz oft mal eins zur Hand nimmt und rein schaut.
    Viel Spaß!

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s